lakeside-cottage@gmx.de Hohenbrunner Akademie

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Über das Blog
  LakeSideCottage
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Plötzlicher Kindstod
   Kompositionen von Rainer
   Museum Rainer
   Vinyl on demand
   77sunsetstrip
   Echolette Bobby
   Echo Nugget
   notice recordings
   das Herz
   Talia
   Kai von Kröcher
   Fotos von Rainer





http://myblog.de/lakesidecottage

Gratis bloggen bei
myblog.de





lou

In scheinbar regellosen, also chaotischen Systemen können sich geordnete Strukturen entwickeln, die eine universelle Gültigkeit besitzen - so eine der Grundaussagen der Chaosforschung. In einem komplexen System wie dem des Wetters ist die Zahl der Einflüsse so hoch, dass Voraussagen bekanntlich schwierig sind – der berühmte Schmetterlingsschlag im Amazonas, der in Europa einen Orkan auslösen kann.

Hat man nicht den Anspruch, in die Zukunft blicken zu wollen, kann man fasziniert beobachten, wie sich scheinbar zufällig Muster entwickeln. Ein Beispiel dafür sind Fraktale, denen zwar mathematische Formeln zugrunde liegen, deren endgültige Form aber nicht im Voraus bestimmt werden kann.

1975 machte Lou Reed ein Experiment, das in diese Richtung ging. Er stellte zwei Verstärker und drei unterschiedlich gestimmte Gitarren auf. Er brachte die Seiten zum Schwingen und wartete, bis eine Rückkopplung entstand – eine Dynamik, in der Verstärker und Instrumente den Sound hin- und her schieben und sich gegenseitig aufschaukeln. Dabei entwickelten sich Klangmuster, die der ehemalige Gitarrist von Velvet Underground auf zwei Schallplatten presste und mit dem Titel "Metal Machine Music" veröffentlichte.

2.11.13 09:48


Schlagwörter

Belegte Brötchen Blumenkohl Bohnen Bratkartoffeln Bratwurst Brötchen Burger Cordon bleu Currywurst Doggybag Eintopf Frikadelle Gemüse Gulasch Gyros Hackbraten Hackfleisch Hamburg HDI Kartoffel Kartoffeln Kartoffelpüree Kartoffelsalat Krautsalat Käse Käthnerortbrücke Linux Löffel Nudeln Osterbekkanal Oval Office Pizza Pommes Pommes Frites Post Kantine Reis Rotkohl Salat Salzkartoffeln Sauerkraut Schnitzel Spiegelei Steak Weißkohl Zwiebeln

31.10.13 15:50


Der Herbst des Einsamen

Der dunkle Herbst kehrt ein voll Frucht und Fülle.
Vergilbter Glanz von schönen Sommertagen.
Ein reines Blau tritt aus verfallner Hülle;
Der Flug der Vögel tönt von alten Sagen.
Gekeltert ist der Wein, die milde Stille
Erfüllt von leiser Antwort dunkler Fragen.

Und hier und dort ein Kreuz auf ödem Hügel;
Im roten Wald verliert sich eine Herde.
Die Wolke wandert übern Weiherspiegel;
Es ruht des Landmanns ruhige Gebärde.
Sehr leise rührt des Abends blauer Flügel
Ein Dach von dürrem Stroh, die schwarze Erde.

Bald nisten Sterne in des Müden Brauen;
In kühle Stuben kehrt ein still Bescheiden
Und Engel treten leise aus den blauen
Augen der Liebenden, die sanfter leiden.
Es rauscht das Rohr; anfällt ein knöchern Grauen,
Wenn schwarz der Tau tropft von den kahlen Weiden.


Georg Trakl
(1887 – 1914)
25.10.13 18:40


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung